AM ANFANG STAND DIE FRAGE:

WARUM GIBT ES FÜR DIE SCHÖNSTE STADT DER WELT KEINEN EIGENEN DUFT?

In Italien haben viele Orte ihre eigene Parfumkreation - Berlin hat auch eine - und Köln sowieso...

 

Eine längere Auszeit vom Job ermöglichte uns eine Art eigenen Giro d'Italia.  In einer Weinbar in Vieste wurde aus der Frage 'warum gibt es das nicht?' die Entscheidung 'wir machen das!'

 

Der Name war sofort gefunden und schnell hatten wir erste Ideen für ein Logo. Was passt zur Hansestadt? Jungs und Deerns natürlich - im Seemannsstil. So mok wi dat, dachten wir.

 

Irgendwie war uns spätestens jetzt klar - der Bürojob hat keine Zukunft mehr für uns. Tschüss Bank. Willkommen Kreativität. Selbstständigkeit. 12-Stunden-Tage ;-). Freiheit. Und das Wichtigste: Wieder Spaß bei der Arbeit!

 

Bei der Entwicklung der Düfte wurde immer mehr klar - Hamburg ist der Star. Und die Düfte bekommen Hamburger Themen, anstatt nur Jungs und Deerns. Und so entstanden vier hochwertige UnisexDüfte in Form von Eau de Parfum.

 

Jetzt ging es um Details von Produktionsgestaltung und Design und nach und nach an die Vorbereitungen der Markteinführung. Rückblickend eine aufregende und spannende Zeit. Und ein Duft, an dem Hamburger (hoffentlich) viel Freude haben werden.

 

Auf acqua-di-hamburg Instagram geht unsere Geschichte weiter.